Ich bin dann mal weg, Nordamerika, USA
Schreibe einen Kommentar

Saint Petersburg & Treasure Bay

Nach einem schönen Spaziergang in der Morgensonne, unsere Pricipessa nutzt das für einen erweiterten Snooze auf dem Rücken von Papa, genießen wir ein leckeres Frühstück direkt am Strand. Die Zehen buddeln im Sand, die Zähne mahlen das Omelette und die Sonne brutzelt im Gesicht.

Heute wieder ganz gemütlich, das Auto wird gepackt und wir besuchen die Insel Sanibel, legen ein kurzes Shopping im Outlet ein und bewegen uns dann Richtung Saint Petersburg. Heute fahren wir über die Sunshine Skyway Bridge, die die Tampa Bay überspannt. Mit einer Länge von exakt 5,5 Meilen gehört sie zu den längsten Brücken mit einer Schrägseil-Mittelöffnung. Am nördlichen Fishermen Pier machen wir Pause und genießen gemeinsam den Sonnenuntergang. Begleitet von Delfinen, die durch die Abendsonne springen. Amore hatte sie entdeckt und ich dachte erst sie verarscht mich.

Im Publix-Supermarkt holen wir uns noch ein schnelles Abendessen, die warmen Suppen sind echt nicht schlecht, unsere Principessa liebt die Auto-Einkaufswagen und wir freuen uns immer wieder was neues kulinarisches zu entdecken. Preislich aber eher Schlemmermarktniveau, wie in Deutschland ist Aldi hier Preisführer, nicht hübsche Läden, aber Preis Leistung stimmt.

Unser Nachtquartier wird in Treasure Bay aufgeschlagen, wo wir im Kingsize Bett herrlich schlafen.

Nach einem langen Frühstück, der Fußboden wird von unserer Principessa liebevoll dekoriert, und einem morgendlichen Besuch im Pool, starten wir einen langen Spaziergang am schönen naturbelassenen Strand.

Dort beobachten wir die vielen Vögel und insbesondere Pelikane, die sich waghalsig ins Meer zum Fischen stürzen. Anschließend besuchen wir den St. Johns Pass, einen netten Pier mit vielen Shops und Restaurants.

Bisschen makaber, Angel Dir Deinen Hummer…

Bevor wir unseren Aufenthalt an der Westküste beenden und uns Richtung Ostküste begeben, stoppen wir noch im Saw Grass Lake Park, ganz kleine Everglades. Dauert keine 5 Minuten und wir sehen Aligatoren, große Schildkröten, Waschbären und viele Vögel, alle in freier Wildbahn lebend. Wir sind erfolgreicher als im Original.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.