Ich bin dann mal weg
Schreibe einen Kommentar

China und Co

Ein paar Eindruecke, Notizen und Anmerkungen von Macao, Hong Kong und China:

  • In China kann bei blau-grauem Himmel die Sonne scheinen wie sie will, die kommt durch den Smog nicht durch. Schon nachmittags sieht man die ganze Zeit einen roten Feuerball, der nicht untergehen will.
  • Mundschutz ist angesagt, aber ob es was hilft?
  • Das Kratzen im Hals geht durch Ricola Holunderblueten Bonbons weg. Werde den Lungen aber in Deutschland noch eine Reinigung anbieten muessen. Nordsee?
  • Baustellen & neue Bruecken ueberall. Unvorstellbar, was waere, wenn die Chinesen soviele Bruecken bauen wuerden zu allem, was sie unterdrueckt.
  • Ankunft in Shun De, dachte erst die Stadt waere aufgrund der Daemmerung und des Smogs so dunkel, muss aber nen Stromausfall sein.
  • Ueberlege, ob ich mir Regen wuenschen soll, ist einmailg saubere Luft besser als schlammige Strassen?
  • Zurueck zuhause unbedingt pruefen, was diese neuen schallabsorbierenden Sennheiser Kopfhoerer kosten, der Hotelshuttle ist so laut, dass ich meine Musik vom Ipod nicht verstehe.
  • Mutig ist derjenige, der auf Schnellstrassen mit unbeleuchteten Fahrraedern oder Mopeds unterwegs ist, auch wenn das ausdruecklich verboten ist. Weniger mutig ist der, der einen billigen Plastikdeckel – aeehhh Helm auf hat.
  • Kaffee trinkt man schwarz seitdem chin. Milchskandal.
  • Muss mir merken, dass es runde Rolltreppen gibt, zuletzt gesehen im Venetian.
  • Venedig wird ueberall kopiert, im Original ist es aber am schoensten.
  • Schlange schmeckt gar nicht so schlecht, die Haut hingegen ist eklig.
  • Immer im Restaurant selber das Essen auf tun, machen das die chin. Kollegen, kann es passieren das man viel auf seinem Teller findet, was man kaum herunter bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.